j11
Bitterwasser (Pty.) Ltd.
Jugendförderung in Bitterwasser PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Bitterwasser bietet jungen Piloten eine günstige Übernachtungsmöglichkeit
Du bist unter 25 Jahren - dann haben wir einen Tipp für Dich - Jetzt mit 50% Preisvorteil Bitterwasser buchen.
Das Angebot gilt ab sofort für die Kategorie Rondavel. So kostet die
Nacht im Rondavel je nach Saison 35,-/47.50/55,- € je nach Saison.
Weiterhin steht derzeit z.B. auch noch ein Ventus 2 cxm zu verschiedenen Terminen zur Charterung zur Verfügung.
Interesse: dann einfach mit uns Kontakt aufnehmen.


Bitterwasser youth advancement

Bitterwasser offer young Pilots convenient accommodation
You are below 25 years old - than we have a clue for you - boook now with 50 % saving. Offer is valid as of now for category Rondavel. Depending on season the cost for one night 35,-/47.50/55,- €.
Furthermore there is right now a Ventus 2 cxm for rent at different periods.
Interest: please keep in contact with us


 
Air Namibia - zum Wochenstart PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Zum Wochenstart ein bisschen Fernweh:
Auf Einladung von Namibia, Luxus der Weite, DIAMIR, DJI und Air Namibia haben Journalisten und Filmemacher "Namibia von oben" erkundet - mit der neuen DJU Phantom 4.
Hier gibt es dazu einen Vorgeschmack des Filmes von Michael Neumann:

zum Abspielen bitte hier klicken: https://vimeo.com/175179663


 
Wo bleibt der Sommer PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Where is the summer? - Wo ist nur der Sommer?


we all ache for the Bitterwasser season - da sehnt man sich doch nach der Bitterwasser Saison....
   
blue sky in the morning - blauer Himmel am Morgen                        and clouds before take-off - und Wolken vor dem Start
    
                                                                                              just flying

Decide now for a Bitterwasser Holiday - Jetzt für einen Bitterwasser Urlaub entscheiden.
Currently we have gliders to rent: Ventus 2 - DG 808 B, EB 28, ASH 30 - Derzeit gibt es noch vorgenannte Flugzeuge zu bestimmten Terminen
Kontakt: Dieter Schwenk oder Rainer Hog

Nach der Saison ist vor der Saison - after season is just before season:
New Entrance to "Palmenhaus" - Neuer Eingang zum Palmenhaus
 
Bookings as of now PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail

As of now you can make bookings for the next season for accommodation and container.
Because of great demand we would therefore recommend to place your booking right now!

Bitterwasser Lodge&Flying Centre - advantage at a glance

 

- largest PAN
take off and landings on 360°,
big grid, do take off when ever
you like, safety
- workshop with qualified and
motivated team
- runway team, trained, friendly
and co-operative
good food, breakfast, lunch and
dinner, at 4:00 coffee,tee and cakes
big Restaurant with free choice of table,
diversified communication with Pilots of many Nation´s
spaciously, green oasis with quiet poolspace
wildlife on the farm, sundowner and gamedrives
unique palmview from Restaurante
palm planting ceremonie, always a atmospheric experience

Contact: Dieter Schwenk phone +497381938760, mob. +49 170 4318914 or cfi(at)bitterwasser.eu.

 
Die Container sind unterwegs auf der Golden Karoo PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Das Schiff hat am 09. Februar Walvis Bay verlassen und bereits einen großen Teil der Strecke zurückgelegt. Nächster Zwischenstopp ist Vigo (Spanien).
Zum Tracking bitte auf das Bild unten klicken.

The ship left Walvis Bay on 9th of February. Next stopover is Vigo (Spain).
For tracking information please klick on the picture below.






alt
 
Und zuletzt kommen die Meterologen in den Kochtopf! PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail

An manchen Tagen wird gerne vergessen, wie gut und genau die Wettervorhersagen an vielen Tagen waren. Besonders an den 1000er Tagen haben sie mit beeindruckender Genauigkeit gestimmt.
Nun aber gibt es schlechtes Wetter und das Gedächtnis mancher Flieger ist doch recht kurz...
Somit wurde nach der fünften Schlechtwettervorhersage in Folge einfach mal zwei bekannte Meterologen (Bernd G. und Jon M.von www.topmeteo.eu) in den Kochtopf getan.

alt



Hierzu ein Witz und ein Lied:

Ein Segelflieger zum anderen: "Du, mit den Wettervorhersagen habe ich irgendwie immer so meine Probleme. Die stimmen ja doch nie!"
"Aber neinnein, mein Freund, die Vorhersagen sind immer korrekt, nur mit dem Datum tun sich die Meteorologen halt noch etwas schwer."


Der Meteorologe (umgedichtet, nach Reinhard Mey)
Ich hab‘ keinem Flieger etwas zuleide getan,
Ich hab‘ weder unterschlagen noch geklaut,
Und doch nennt man mich „Tunichtgut“, schimpft man mich „Scharlatan“,
Verhöhnen und verspotten sie mich laut.
Ich kann, wo ich will, hinkommen,
Nirgends werd‘ ich ernst genommen,
Meinen Fliegerkameraden bin ich nur ein steter Grund zur Heiterkeit.
Ob beim LTB´ler oder beim Flugplatzverpächter,
Hör‘ ich dröhnendes Gelächter,
Der Strepla-Entwickler wiehert und gluckst wegen meiner Anwesenheit.
Und er zeigt mit keckem Finger auf mich hin, ja, auf mich hin,
Weil ich ein Meteorologe bin.

Zugegeben, es gab hin und wieder einen Fall,
Da war das Wetter nicht ganz so wie prophezeit.
Das mit dem Schneesturm in Bitterwasser, das ging nicht so ganz klar,
Auch die Regenfälle Anfang Januar tut mir heute leid.
Dabei wies mein Augenzucken,
Und mein starkes Daumenjucken
Ganz untrüglich auf ein ausgedehntes Afrika Hoch.
Nun, es ging manche Prognose
Unbestritten in die Hose.
Nur einmal im September achtundsechzig stimmte doch
Die Vorhersage für Grönland immerhin, ja, immerhin.
Weil ich ein Meteorologe bin.

Ein Nimbostratus hängt in meinem Sinn seit jener Saison,
Eine dicke Regenwolke, schwer und grau,
Drum der Regenmantel, den ich auch an Sommertagen trag‘,
Und nicht etwa, weil ich dem eig‘nen Wetterbericht nicht trau‘.
Die Launen der Stratosphäre kosteten mich meine Ehre,
Örtlich starke Niederschläge –, und so geh‘ ich meiner Wege,
Sprech‘ mit mir selbst über‘s Wetter, nur mein Laubfrosch hört mich an.
Er fühlt wenigstens, wie mir zumute ist, zumute ist,
Weil er auch ein Meteorologe ist.
 
 
It´s raintime, let´s fly! PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Die letzten fliegbaren Tage der Saison sind inzwischen vorbei. Morgens war es oft blau, es musste zum Teil echt gekämpft werden um die Wolken zu erreichen.
The last flyable days of the season have gone. In the morning was usually blue thermal, sometimes the pilots had to fight hard to reach the first clouds.

alt


Kaum drei oder vier Stunden später änderte sich das Bild. Es wurde für alle Beteiligten spannend: Wo sind die Gewitterlinien, wohin ziehen sie und wann müsse die Flieger zurück gerufen werden?
Bitterwasser hat den entscheidenen Vorteil, dass es meistens aus irgendeinem Grund von den schweren Gewittern verschont wird.

Only three or four hours later the picture had changed. That made it exiting for all involved people: Where are the thunderstorms, in which direction will they move and when have the gliders to come back?
Happily Bitterwasser has the big advantage, that most showers and thunderstorms are not coming over Bitterwasser.

alt


Erwischt es Bitterwasser doch mal, dann sieht es sehr beeindruckend aus! Vor diesem Gewitter schob sich noch eine großer Sandsturm her, Windgeschwindigkeiten bis 100km/h sind es vermutlich gewesen.
But if it comes towards Bitterwasser, it looks often very awesome! In front of this thunderstorme is also a strong sandstorm, wind speeds went up to 100km/h!


alt


Und unser kleiner Fleckenuhu bekommt weiterhin etwas Fleisch morgens und Abends, nachts jagt sie schon ein wenig, allerdings meistens Insekten. Biwa kennt ihren Namen, ruft man sie, so kommt manchmal aus irgend einer Richtung ein Grauer Schatten auf einen zu und landet kaum einen Meter vor einem!
Tagsüber schläft sie dafür. Wenn jedoch Touristen hier nach Bitterwasser kommen, so fliegt sie zu ihnen und lässt sich brav fotografieren.
Vor ein paar Tagen kam sie ins Restaurant und setzte sich wie selbstverständlich auf den nächsten Barhocker!

Our little eagle owl is still getting some meat in the morning and evening. Duning the night she hunts a bit, but mostly insects.
Biwa knows her name, so if you call her name, a grey shadow will appear and land just before your feet!
But because of her nightly activities, Biwa sleeps a lot during the day. But if tourists are visiting Bitterwasser, she will fly to them and they can take some photos.
A couple of days ago, she came as if it would be normal, into the restaurant and flew onto a barstool!


alt
 
Bericht von Robert Schymala PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Robert schrieb über seine Erfahrungen in Bitterwasser mit Wilfried einen Bericht, den wir hier gerne veröffentlichen.

click zum Bericht >>>>>> (sein Blog - etwas nach unten scrollen)

 
Pfützen und Blauhermik? PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Vor ein paar Tagen gab es Regen, die Pfanne war jedoch nach zwei Tagen bei 40 Grad wieder der Trocken. Hier noch ein Schnappschuss vom Sonnenuntergang. Wozu eine kleine Schlammpfütze doch alles taugt!

A couple of days before we had rain, but two days after the pan was dry again- no wonder when you have temperatures from over 40 degrees... So here a snapshot from a pretty nice sunset, mirroring in a puddle.

alt

So, aber nun zum Aktuellen:
Wir haben nun Mitte Januar, eigentlich schon gut in der Regenzeit. Fragt man jedoch die Piloten, so hat dieses Wetter gerade nichts mit Feuchte zu tun... Blauthermik, zum Teil spät einsetzend. Luftfeuchte liegt bei unter 10%. Für die nächsten Tage jedoch sieht es wieder interessanter aus. Derzeit haben wir 190 über 1000km Flüge! Die 200 werden bald geknackt!
Hier ein Foto von morgens um halb elf: Alle Flieger stehen noch in der Palmenallee, nur Roy mit der Antares AC ist schon guten Mutes und wartet darauf, zum Start zu fahren.

But now what´s happening at the moment:
Now we do have the middle of january, raintime. However, if you ask a pilot, they would say that this weather has nothing to do with humidity or so. Blue thermal, which starts often late. Humidity is under 10%. For the next days it looks more promising. For now, we do have 190 flights over 1000km! We will break the 200 flights soon!
Here a picture at half past ten in the morning: All gliders are still standing in the palm alley, only Roy with the Antares AC is in a good mood and waiting for get towed to the launching point!


alt

Die Piloten haben momentan ein bisschen Zeit, und so wird gerne mit der Eule gespielt. Auch Quad fahren lernt sie gerade. Das laute Motorengeräusch macht ihr kein Problem und mit dem Gleichgewicht halten klappt es auch .

During this days, pilots have a bit of time for playing with the owl. Here she is learning to drive a Quad.... The loud noise of the motor is no problem for her.


alt

Und hier noch zwei Kumpel die beide Fliegen können und sich schon recht lange kennen: Reinhard und Biwa.
Ah ja, und sagte ich schon das Biwa sehr fotogen ist?

And here a couple, who knows each other for quite a while now: Reinhard and Biwa.
Well, and did I say, that Biwa is very photogenic?

alt
 
Gewitter und schnelle Schnitte PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Gestern war einmal mehr ein Tag, der sich durch hohe Luftfeuchtigkeit und unberrechenbarkeit des Wetters auszeichnete. Diejenigen, die klug ihre Schenkel auswählten, konnten erstaunliches erreichen. So wie Ralph Bürklin und Reinhard Schramme mit 184km/h in einer EB 28 im Speed-Olc die schnellsten in ganz Namibia waren, dicht gefolgt von Simon Schröder mit 175 km/h im Ventus. Die Schnitte der 1000km Flüge lagen alle bei etwa 150km/h! Größte geflogene Olc Strecke war übrigens 1212km lang und wurde von Frerk Frommholz und Tobi Welsch geflogen.

Yesterday was once again a day, which had a lot of humidity in the air and was hard to calculate because of that. Those, who used their Olc-legs very clever, were able to do amazing things. So like Ralph Bürklin and Reinhard Schramme who flew with an EB 28 184km/h in the Speed-Olc and they were the fastest in Namibia. Close by was Simon Schröder in the Ventus with 175km/h! The average speed of the over 1000km flights was often more than 150km/h! The longest olc distance was flowen by Frerk Frommholz and Tobi Welsch with 1212km.

alt

alt


Trotz (oder weil?) dunkler Wolkenwände ging es gut voran. Abendliche Diskussionen über das nicht erreichen des 200km/h Speed-olc Schnittes wegen zwei maligem Kurbeln lassen erahnen, wie gut das Wetter stellenweise sein konnte.
Despite (or because?) dark cloud walls the day went very well. Discussions in the evening about not reaching a 200km/h average speed in the Speed Olc because of thermling twice, showed how good the day was.

alt

In der Ferne gabe es regelrechte Gewitterwände, in Platznähe zunächst auflösende Wolken, dann zogen von allen Seiten wieder Schauer und teils Gewitter hinein.
In the far distance there had been real thunderstorm walls,  but around the airfield the clouds cleared away first. Later showers and thounderstorms came again.

alt

Jene die zwischen den Schauern landeten, hatten das Glück im trockenen ihren flieger in die Bezüge einzupacken. Später gab es noch einige interessante Landungen bei Regen. Die Pfanne heute ist aber wieder in optimalem Zustand.

Those pilots, who landed between the showers, had the luck to covering their gliders when they were dry. Later we had some interessting landings in heavy rain. Today the pan is all right again, no trouble for gliders and pilots.
 
Über Eulen und interessantes Wetter PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
In der letzten Zeit erleben wir viele interessante Wetterlagen. Zum Beispiel Überentwicklungen obwohl Blauthermik vorher gesagt war oder umgekehrt. Hier ein Foto von einem ganz besonders spektakulären Wettergeschehen, wie es das wohl kaum wo anders gibt: Ein Sandsturm! Dieser hier entstand vermutlich durch das herunterfallen der Kaltluft vor der Front. Ein Wettergeschehen, bei dem wir vorsichtig sein müssen, ein durchfliegen der Front ist kaum möglich. Vor Bitterwasser löste sich jedoch der Sandsturm auf, wir bekamen nichts ab.

During the last time we had some periodes of interessting weather. That means overdevelopment even if blue thermals had been forcasted or the other way around. Here is a photo from a very special weather pattern, which you can hardly find anywhere else: A huge Sandstorm!
This one might have developed because of the cold, falling air ahead of a frontline. A weather where we have to be careful, because you should not cross this frontline.

alt

Vor ein paar Tagen gab es das seltsame Phänomen, dass die Wolkenstraßen bis in die Wüste gingen. Der starke Ostwind kam gegen den beständigen, stabilen Westwind der Wüste an und machte es möglich, dass sich Wolken bilden konnten.
A couple of days before, there was this strange phenomen, that the cloudstreets went even into the desert. The Estern wind of the last days was strong enough to fight against the western sea breeze, so the clouds could develop.
 

alt


Und wieder mal ein Update von der Eule: Langsam aber sicher wird sie erwachsen. Die ersten Nächte draußen machen sie ziemlich müde und sie läuft überall herum, inzwischen sogar bei den Bungalows. Somit wird nun tagsüber meist geschlafen, wie es auch sein soll.

And once again an update about the owl: Slowly but steady Biwa growth adult. The first night outside made her tired because she runs around everywhere, even around the Bungalows. So she sleeps now during the day, as it should be.

alt

Falls sie aber wach ist, wird auch die Kameratasche mal als Beute gesehen.
But if she is awake, even a camera pocket is a victim of her.

alt
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 1 of 37