20171108_Biwa_Header_HH_DSC611420171109_Biwa_Header_HH_DSC611420171110_Biwa_Header_HH_DSC639120171111_Biwa_Header_HH_DSC659720171112_Biwa_Header_HH_DSC674920171112_Biwa_Header_HH_DSC677620171114_Biwa_Header_HH_DSC686520171119_Biwa_Header_HH_DSC733220171119_Biwa_Header_HH_DSC737420171130_Biwa_Header_HH_DSC837420171130_Biwa_Header_HH_DSC857320171214_Biwa_Header_HH_DSC018020171214_Biwa_Header_HH_DSC018620171215_Biwa_Header_HH_DSC019420171221_Biwa_Header_HH_DSC0622-Pano20171224_Biwa_Header_HH_DSC064420171228_Biwa_Header_HH_DSC094320171228_Biwa_Header_HH_DSC095120171228_Biwa_Header_HH_DSC103720171230_Biwa_Header_HH_DSC128420180104_Biwa_Header_HH_DSC162420180104_Biwa_Header_HH_DSC169620180104_Biwa_Header_HH_DSC185320180115_Biwa_HHDJI_0024-HDR
Bitterwasser (Pty.) Ltd.
Linien fliegen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Dass nach einem Tag, an dem Gewitter alles unter Wasser gesetzt haben, Streckenflüge von fast 1200 Kilometer gelingen, das hat in Bitterwasser trotz guter Vorhersagen beim Briefing so richtig keiner geglaubt. Tobias Welsch hat mit Nils Deimel gezeigt, wie es geht. Über 1186 Kilometer waren sie 150 km/h schnell. Für Teilstrecken von 170 Kilometer brauchte das Arcus-Team weniger als eine Stunde (186 km/h). Schnell machten Aufwindlinien, um die es eigentlich keine Geheimnisse gab, sie waren gut aus den Satellitenbildern abzulesen. Aber sie mussten bei gar nicht so hoher Basis über dem unwirtlichen Grenzgebiet zwischen Kalahari und Namib erreicht werden. Gleich eine ganze Reihe von Piloten kam so zu ihrem Tausender.

alt

Cloud streets made fast
In Bitterwasser, despite a good forecast at the briefing, nobody really believed that after a day on which thunderstorms put everything under water, long-distance flights of almost 1200 kilometers would succeed. Tobias Welsch showed with Nils Deimel how to do it. They made 1186 kilometers with 150 kph. The Arcus team needed less than an hour for sections of 170 kilometers (186 kph). Cloud lines about which there were actually no secrets were easy to read from the satellite images. But they had to be reached at a not so high base over the inhospitable area between Kalahari and Namib. So a whole series of pilots came to their 1000 k flights.
 
Klein Frankreich in Namibia PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

alt

Chefkoch Louis am Herd.

Keine Angst: Spezielle namibianische Kost bekommt man in Bitterwasser nicht auf den Teller. Da ist vielleicht der Mealie Pap, ein Maisstampf, und es gibt – nicht verwunderlich hier in der wildreichen Kalahari – sehr viel einheimisches Wild. Vorzüglich das Elen Filet, Kudu Steak oder Springbock, … Samstags beim Braai liegt eine reichhaltige Auswahl auf dem Grill. Die Küche selbst steht unter starkem französischem Einfluss. Kein Wunder: Chef-Koch Louis kommt aus Frankreich. Nach einer Pause hat er im August wieder nach Bitterwasser gefunden. Mit Hileni, die nicht weniger gut kocht, Frieda, Annemarie, die Bäckerin, und Ludwig zaubert er jeden Abend ein köstliches Menü. Unschlagbarer Höhepunkt 2019: das Silvestermenü. Danach wurde auf der Pfanne gefeiert und mit einem großen Feuerwerk das neue Jahr begrüßt.

Little France in Namibia
Don't worry: You won't get special Namibian food on your plate in Bitterwasser. There may be the Mealie Pap and there is – not surprisingly here the Kalahri rich of game – a lot of indigenous game. Excellent the fillet of Elen, Kudu steak, Springbok, ... On Saturdays at Braai there is a wide selection on the grill. The kitchen itself is under a strong French influence. No wonder: chef Louis comes from France. After a break he is back in Bitterwasser since August. With Hileni, who cooks no less well, Frieda, Annemarie, the baker, and Ludwig, he conjures up a delicious menu every evening. Unbeatable highlight 2019: the New Year's menu.
 
Auf ein gutes 2020! PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
alt

2019 ist gut zu Ende gegangen. Den Grid Boys war es ein Freudentanz wert. Für das neue Jahr wünschen wir weite schnelle Flüge und gute Landungen.

To a good 2020!
2019 ended well. It was worth the joy of the grid boys. For the new year we wish long and fast flights and good landings.

 
Palmen, Strand und Mehr PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
alt
Die Palmenallee mündet nach heftigem Gewitterregen in einen riesigen See. / After a heavy thunderstorm the palm alley ends into a big lake.

Diesen Ausblick gönnt die Webcam in Bitterwasser nicht mehr. Das tropische Gewitter, das Samstagabend, geradezu Sturzbäche über der Lodge ausgeschüttet hat, hat nicht nur die Pfanne in einen See verwandelt. Die Webcam hat es so geflutet, dass sie nur durch eine neue ersetzt werden kann. Aktuelle Bilder aus der Palmenallee gibt es deshalb erst einmal nicht mehr.
Den Flugbetrieb haben die Wassermassen aber nicht aufhalten können. Maximilian Schäfer zeigte gleich am Sonntag mit der EB28 „3i“, was nach solch einem Tag, an dem im ganzen südlichen Namibia Gewitter gewütet haben, noch drin ist: Er nutzte die Möglichkeiten für einen 1200-km-Streckenflug (1000km-FAI-Dreieck)! Gestartet und gelandet wird, solange die Pfanne noch einen See bildet, auf der höher gelegenen „09 Hangar“. Das erfordert etwas mehr Organisation, aber die Grid Boys haben auch eine schnelle Landefolge im Griff. 

Palm trees and beach
The webcam in Bitterwasser no longer grants this view. The tropical thunderstorm that poured torrents over the lodge on Saturday evening not only turned the pan into a lake. The webcam flooded it so that it can only be replaced by a new one. For this reason there are no longer any current pictures from the palm alley.
However the water masses were unable to stop flight operations. Maximilian Schäfer showed on Sunday with the EB28 "3i" what is still possible after a day on which thunderstorms have raged all over southern Namibia: He used the opportunities for a 1200 kilometer distance flight (1000 k FAI triangle)! For the time the pan forms a lake take off and landings take place on the "09 hangar". This requires a little more organization but the grid boys also have a quick landing sequence under control.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 148