022-PC242174_850x350023-PC181744_850x350024-PC181753_850x350025-PC151636_850x350026_PC141607_850x350027-PC091372_850x350028-PC071107_850x350029-PB290604_850x350030-PB290640_850x350031-PB270352_850x350032-PB250308_850x350033-PB230154_850x350034-PB230144_850x350035-PB230143_850x350036-PB230086_850x350037-PB230078_850x350038-PB230052_850x350039-DSC00691_850x350040-PB220042_850x350041-PB220040_850x350042-PB200006_850x350043-DSC00531_850x350044-PB189847_850x350045-DSC00631_850x350046-PB199937_850x350047-PB199919_850x350048-PB199869_850x350049-2K5A7366_850x350050-PB199880_850x350051-2K5A7290_850x350052-2K5A7277_850x350053-2K5A7267_850x350054-PB189842_850x350055-PB169833_850x350056-PB159784_850x350057-PB149768_850x350058-2K5A7188_850x350
Bitterwasser (Pty.) Ltd.
Bitterwasser ein Paradies auch für Frauen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

29.12.2014 (BB)

Heute Morgen nach dem Briefing haben sich nahezu alle Frauen die zur Zeit in Bitterwasser zu Gast sind, zu einem Gruppenfoto versammelt.
Sie alle genießen ihren Aufenthalt entweder in Begleitung ihrer fliegenden Männer oder als Pilotinnen.
Für sie ist die Lodge, die wie eine Oase inmitten der Kalahari liegt, ein Paradies der Ruhe und Erholung vom Alltag. Der Pool mit seinen vielen Schatten spendenden Bäumen ist Rückzugsort Nummer 1, aber auch der Schattenplatz vor dem Restaurant mit Blick auf unsere Palmenallee wird sehr geschätzt.

alt

Viele kommen immer wieder nach Bitterwasser und wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr Frauen für unser Paradies begeistern könnten.
Für diejenigen, die auch einmal über den Pfannenrand hinaus schauen möchten, gibt es in der Nähe das ein oder andere Ausflugsziel. 
Zum Beispiel unsere Nachbarfarm Bagatelle, die vor kurzem, an einem "blauen Tag", von Anja besucht wurde. Normalerweise auf Rekordjagt, hat sie am Abend nur noch von den zwei zahmen Erdmännchen dort geschwärmt.

alt


Wir legen es unseren Gästen aber auch ans Herz, dieses wunderbare Namibia einmal vor oder nach einem Aufenthalt in Bitterwasser zu bereisen. Es ist ohne Probleme als Selbstfahrer aber auch als Gruppenreise möglich.

In diesem Sinne, see you in Bitterwasser / Namibia




 

 
Bitterwasser ist nicht nur im Dezember eine Reise wert PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
27.12.2014 (BB)
Als Nicolas Bennet Ende November aus Bitterwasser abreiste, versprach er mir einen kurzen Bericht aus seiner Sicht über die Segelflugbedingungen hier in Namibia im November.
Viele Piloten möchten unbedingt im Dezember kommen und ziehen den November oder auch Januar gar nicht in Betracht. Als wir am letzten Abend von Nicolas hier in Bitterwasser zusammen saßen, erzählte er ganz zufrieden von seinen zurückliegenden Flügen. Nach einer Reise durch Namibia und Botswana ist er nun zurück in den USA und hat den folgenden Bericht geschrieben.
Vielen Dank Nicolas und wir freuen uns auf Deine Rückkehr im nächsten Jahr nach Bitterwasser!
 
 
Hi Birgitta
 
Merry Christmas!  I'm back in the USA and finally have a good internet connection.  Here is the brief write-up for your web page which I promised to send to you: 
 
I've always heard December is the best month to visit Bitterwasser, and after two December visits, was at first disappointed that I could only make the trip in mid to late November this year.  But I was very happy to have come:  I flew every day I was here in November, except on one bad-weather day, for a total of 72 hours in 14 days.  If you check OLC you see that between 6 and 22 pilots a day flew 1000k tasks in Namibia on seven different days in November, starting on the 19th.  There were more blue days than I would have wished, but there were also no thunderstorms in the Bitterwasser area, which is a plus.  Certainly I won't hesitate to come back in November.
 
Nicolas Bennet
 
 
merry Christmas, frohe Weihnachten... PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

(bb)

alt

Bevor Weihnachten schon wieder vorbei ist, möchten wir nun endlich auch unsere Weihnachtsgrüße online stellen.
Wir hoffen, Ihr hattet alle ein paar frohe und friedvolle Festtage und möchten Euch von unserer Seite mit einem Foto „beschenken“.
Zwei unserer Direktoren haben sich während dem Christmas Shopping für unser Personal nicht lumpen lassen. Für dieses Foto zu Eurer Belustigung, haben sie versucht, die Kappen auf ihrem Kopf mit einem möglichst passenden Gesichtsausdruck zu toppen.
Wer hat gewonnen?

alt

 
Unsere Plamenallee wächst weiter! PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Gleich drei neue Plamen haben wir diese Woche gepflanzt!
Wenn das so weiter geht, dann stehen die Plamen bald bis zum Hangar hinter! ;-)

Wir freuen uns über jede Einzelne und gratulieren den Besitzern ganz Herzlich!
Das sind:

Roger von Bank (1079km)
Karsten Leuker (1065km) und
Max Schäfer (1120km)

Super Jungs! Toll gemacht!

Hier gibts ein paar Bilder der Zeremonie, diesmal gab es eine richtige "Digging Challenge":

alt


alt


alt


alt

 
1000km Trainingscamp: Maximilian Schäfer und Karsten Leucker rocken die Wüste Namibias PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

22.12.2014 (BB)

Gerade war ein Bericht über die Piloten im OLC, die über der Wüste Namibias Rekorde knacken.
Max und Karsten hatten die letzten 10 Tage die Chance, hier in Bitterwasser mit den weltbesten Segelfliegern zu einem Erfahrungsaustausch beieinander zu sitzen. Sie haben die Tipps von Wilfried Großkinsky, Guy Bechtold, Klaus Seemann, Bostjan Pristavec und anderen wahrlich genutzt und in die Praxis umgesetzt. Mit anderen Worten, sie haben die Wüste gerockt.
Max belegte im OLC Namibia am 13.12., kurz nach seiner Ankunft, den 2. Platz in der Gesamtwertung. Es folgten ein 5. und 4. Platz, an diesem Tag erflog er sich mit 1120km Strecke seine Palme in Bitterwasser.
Am 20.12. folgte dann ein sensationeller 1. Platz. Dies war auch der Tag seiner Palmenpflanzung, zu der er abends stilvoll nach der Landung hinrollte und direkt davor zum Stehen kam.

Karsten flog nicht weniger erfolgreich mit dem gesponserten Ventus. Er belegte zwei 6. Plätze, einen 7., einen 10. (sein Palmenflug) und einen 12. Platz in der OLC Wertung für Namibia.
Beide haben sich heute von Bitterwasser verabschieden müssen. Beim letzten Briefing sagten sie unisono: "Wir kommen wieder und schauen nach unseren Palmen."
Das Bitterwasser Team freut sich auf Euch und wünscht Euch für die Zukunft nur das Allerbeste.

alt

alt

 
Offizielle Eröffnung des Bitterwasser Medical Office in der laufenden Saison PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

18.12.2014 (BB)

Mitte November 2014 wurde jetzt, nach kompletter Einrichtung, das Medical Office in Betrieb genommen. Es können hier Konsultationen erfolgen sowie eine medizinische Basisdiagnostik durchgeführt werden. Blutdruckmessgerät, EKG, Pulsoxymeter und Defibrillator sind vorhanden, ebenso alle notwendigen Instrumente und Verbandsmaterialien für die zeitgerechte Wundversorgung. Im Apothekenschrank sind inclusive Infusionen die meisten Basismedikamente vorrätig. Es ist eine sinnvolle Ergänzung des im letzten Jahr angeschafften Notfallanhängers (Vakuummatratze, Ausrüstung für Unfallversorgung, Bergungsgerät und Feuerlöschern).
Die Möglichkeit einer medizinischen Beratung und Hilfestellung mitten in der Kalahari ist nicht selbstverständlich und stellt eine weitere Qualitätsverbesserung unseres weltweit anerkannten Segelflugzentrums dar.

alt
 
Frauenpower über Namibia PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

17.12.2014 (BB)

"Cooperazione tedesca-italiana - it was a beautiful flight!!" war der Kommentar von Andrea Abt im OLC nach ihrem gemeinsamen Flug mit Margherita Acquaderni. Jeremias hatte vor dem Start der beiden erst einmal sein Handy gezückt, um Fotos zu machen, so selten ist der Anblick zweier Frauen im Doppelsitzer. Danach hat er ihnen die Fläche gehalten und sie sind los, einfach mal zum Spaß. Auch dies ist in Bitterwasser/Namibia möglich.

alt


Zwei Tage später, am 12.12.2014, wollte Margherita Acquaderni es dann aber wissen:
Sie überbot den Afrikanischen Kontinentalrekord über ein 100km Dreieck mit einem Schnitt von 167,7 km/h!
Drei Tage später hatte sie noch einen Italienischen Rekord in der Tasche:
Ein 300 km Dreieck mit einem Schnitt von 143,9 km/h.
Margherita, wir gratulieren Dir ganz herzlich und freuen uns für Dich.

alt

 
Es ist wieder soweit: Einhundert Flüge über 1000km, das Springen vom Beckenrand ist ausdrücklich erlaubt! PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

13.12.2014

Täglich werden 1000km Flüge absolviert, manchmal sind es 15 und mehr an nur einem Tag! Rekorde purzeln! Eigentlich haben wir die 100er Marke schon vor drei Tagen geknackt. Wegen der guten Flugbedingungen wurde die traditionelle Poolparty auf heute, einen vermeintlich etwas schlechteren Tag verlegt. Und wie so oft gingen dann doch fast alle Baden, natürlich freiwillig. Und das Wetter wurde wieder so gut, dass weitere Rekorde geknackt wurden.


alt

alt
 
Erfahrungsaustausch mit den weltbesten Segelfliegern... PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

09.12.2014 (BB)

Das Thema Jugendförderung beim Segelfliegen liegt Wilfried Großkinsky am Herzen. Deshalb hat er in diesem Jahr, neben der Junior Challenge im OLC,  jeweils für den Gewinner der Standard- und Clubklasse bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in Zwickau einen Preis ausgelobt.
Thema der Preise: 10 Tage 1000km Trainingscamp in Bitterwasser
Der Preis beinhaltet die Flugreise nach Namibia, die Unterkunft und Verpflegung sowie die zur Verfügung gestellten Segelflugzeuge. Zum einen ein gecharterter Ventus und zum anderen ein Platz in einer ASH25 EB28.
Die glücklichen Gewinner sind:
In der Junior Challenge im OLC Maximilian Schaefer
Bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in der Standardklasse Karsten Leucker und in der Clubklasse Julian Klemm.
Arne Röpling profitiert vom diesjährigen Ausfall des eigentlichen Co-Piloten von W. Großkinsky und darf neben den drei Gewinnern als vierter Jugendlicher hier in Bitterwasser sein. Er war schon im Januar 2014 als Gewinner der OLC Junior Challenge 2013 hier und hat bei seinem jetztigen Aufenthalt das Thema der Preise ernst genommen und seinen ersten angemeldeten 1000km Flug absolviert. Damit durfte er vorgestern seine Palme pflanzen.
Mit ihm genießt zur Zeit Julian Klemm seinen Aufenthalt und den Erfahrungsaustausch mit den weltbesten Segelfliegern in Bitterwasser.

alt

alt

alt

alt
 
2 neue Palmen! PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

08.12.2014

Gleich zwei Palmen wurden in den letzten Tagen erflogen!
Dazu müssen unsere Piloten über 1000km, deklariert nach FAI-Regeln, also mit nur 3 Wendepunkten schaffen.

Diese tolle Leistung ist gelungen:
Johannes Kammerer  und Arne Röpling

Herzlichen Glückwunsch!

Hier ein paar Bilder der Zeremonie:

alt
JR leitet die Zeremonie


alt
Johannes pflanzt seine Palme

alt
Arne setzt auch Seine vorsichtig in den Boden.

alt
Jeremias begleitet uns mit seiner Trompete!

Insgesamt eine wunderschöne Tradition und wer träumt nicht davon mal so eine tolle Palme in Bitterwasser zu haben. ;-)
 
Ein Gruß aus der Küche! PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

07.12.2014 (BB)

Es war Ende Oktober, kurz vor dem Start der Segelflugsaison. Nicolas, unser Koch der letzten Jahre, beschloss nach Windhoek zu gehen. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt! Dank bester namibischer Kontakte, unseres Chairman Rainer Hog, hatten wir jedoch innerhalb kürzester Zeit einen Ersatz.
Henki Le Roux steht seit November hier in Bitterwasser hinter dem Herd und unsere Gäste sind voll des Lobes! Er ist schon, wie es sich für einen Koch gehört, in der Welt herum gekommen und bringt seinen Erfahrungsschatz auf den Tisch.
Jedoch muss er nicht von morgens bis abends präsent sein, denn auch dieses Jahr ist Lothar Ewigleben im Helferteam.
Henki hat durchgehend die Abendschicht übernommen, während Lothar sich bei Breakfast und Lunch um das leibliche Wohl der Gäste kümmert.
In diesem Sinne: Willkommen am gedeckten Tisch and enjoy!

alt

alt
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 40