Das große Plus: Sicherheit PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Die Pfanne bietet bei Startabbruch viel Platz zum sicheren landen.

Bitterwasser ist nicht nur ein guter Ausganspunkt für große und schnelle Flüge über Namibia. Mit der im Durchmesser fast drei Kilometer großen Pfanne, die als Flugplatz dient, bietet  das Segelflugzentrum ein hohes Sicherheitsniveau. Das wusste jetzt auch Dietmar Spohn zu schätzen: Nach dem Start stellte er kurz nach dem Abheben das Versagen der Wasserpumpe des Arcus M fest. Die Kühlmitteltemperatur schnellte in wenigen Sekunden auf 135 Grad. Für eine Notlandung in Startrichtung war es schon zu knapp. Spohn drehte um 90 Grad und hatte wieder viel Pfanne als Landefläche voraus. Alles gut gegangen: eine sichere Landung im Flugplatz und nicht in der umgebenden Buschsteppe und auch der Motor hat überlebt. Ein Ersatz für die defekte Pumpe fand sich im Reservelager des Zentrums.
Die Möglichkeit, nach dem Start sicher im Motorflug Höhe erlangen zu können, ist ein großer Vorteil von Bitterwasser. Ein weiterer ist die Vielzahl von Landemöglichkeiten, wenn abends bei Sonnenuntergang nahezu alle gleichzeitig von ihren Flügen zurückkommen. Die Auswahl an Landestreifen bleibt riesig. Und vormittags beim Start werden die Flugzeuge nebeneinander aufgestellt, so dass beim Startlauf keiner den analtderen voll staubt.