Fluggelände und Anflugverfahren Druckbutton anzeigen?

Soweit die Flügel tragen auf 3.000.000 qm Fluggelände finden internationale Piloten beste Voraussetzungen für herausragende Flugleistungen. Bitterwasser ist wohl einer der größten Flugplätze für Segelflug in der Welt! Viel Platz bedeutet auch immer Sicherheit!
 

+ quasi 360 Start- und Landerichtungen auf 300 ha
+ Paralleler Start- und Landebetrieb
+ Take off nach eigenem Ermessen, bei viel Betrieb koordiniert durch die Flugleitung
+ Flugvorbereitung und beste Starpositionen ohne Stress und Hektik - ganz in Ruhe vorbereiten
+ Runways mit bis zu 3000 Meter Länge
+ für fast jeden Wind die richtige Bahn
+ absolut ebene Pfanne
+ keine Engpässe bei Starts und Landungen gegen Abend
+ Allwetterlandebahn für sicheren Flugbetrieb bei fast jedem Wetter garantiert, durch teilweise betonierte
+ Runway neben der Pfanne.
+ gut ausgebildetes Runwayteam

OGN auf Bitterwasser:

                                          Hier kann das OGN mit aktuellen Positionen der Flugzeuge angeschaut werden


alt

Anflug am Abend:
Vor allem bei tiefstehender Sonne macht es absolut Sinn von Westen her anzufliegen (bessere Erkennbarkeit) und wenn es die Windverhältnisse erlauben in Richtung 09 zu landen.

Abbau der Höhe nach Wiederankunft in Bitterwasser:
Dank vieler Sicherheitsreserven kommen die meisten Piloten deutlich höher über Bitterwasser an denn es für die Landeeinteilung nötig ist. Die Pfanne sollte zum verfliegen der Höhe nicht überquert werden. Statt dessen kann die Pfanne links kreisend umrundet werden bis die Höhe für die Landeeinteilung passend ist.



 


alt