Ehren-Palme Print option in slimbox / lytebox? (info)
10.12.2017
Seit letztem Freitag gibt es wieder eine neue Palme in Bitterwasser. Doch diese Palme gab es nicht für 1000 km. Das ist nämlich nur die einfache Möglichkeit ;-) Eine ganz besondere Ehren-Palme gab es für Rudolf Lachenmann. Rudolf kam 1996 zum ersten Mal nach Bitterwasser und hat seit dem viele tolle Erinnerungen in Namibia sammeln können. Er erinnert sich noch gerne an die Anfangszeit zurück. Abenteuerliche Windenstarts mit einer ASW20 Turbo. Flüge ohne GPS.
Rudolf hat sofort seine Liebe für Bitterwasser entdeckt und sich als Aktionär beteiligt um den Fortbestand für kommende Generationen zu sichern. Er liebt die Internationalität. Das sich Menschen an diesem Ort, egal aus welchem Land sie kommen, über die Fliegerei austauschen und Freundschaften schließen.
Ihm liegt aber nicht nur der Flugplatz, sondern auch die Bevölkerung am Herzen. So unterstützt seine Stiftung den Hoachanas Children Fund und hilft dabei, dass junge Menschen eine gute Ausbildung und einen guten Start ins Leben bekommen.
Rudolf will helfen wo er kann. Das hat er nun seit Jahren in Bitterwasser bewiesen. Einer der Höhepunkte war nun, dass er seinen Nimbus 4 DLM der Bitterwasser Gemeinschaft überlassen hat. Ihm war einfach wichtig das Flugzeug in guten Händen zu wissen, für den Fall dass er irgendwann einmal nicht mehr fliegen kann. Vielen Dank an Rudolf und noch viele schöne Flüge!

Last friday we had another palm ceremony. But it's not an average 1000 km palm! No it is a palm for outstanding engagement! Rudolf Lachenmann has been flying in Bitterwasser for over 20 years now. He collected nice memories since then. Even today he loves thinking about the old days. He remembers adventurous winch launches and flights without GPS. Rudolf fell in love with Bitterwasser on the first sight and participated as shareholder immediately to keep this place alive for the following years. He loves to meet people from all over the world in Bitterwasser. Connecting, becoming friends. But he not only loves the airfield. He also cares a lot about the Namibian people. So his foundation is supporting the Hoachanas Children Fund as good as they can in getting education and starting into a proper life. Rudolf wants to help anywhere he can. He proved it for many years. One of his heydays is that he has given his Nimbus 4 DLM to the Bitterwasser group now. He wanted to be sure his glider is supporting a good idea, when he won't be able to continue flying any longer. So - tanks a lot Rudolf and many happy landings!

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt