lodgebild3lodgebild4lodgebild5lodgebild6lodgebild7lodgebild8
Bitterwasser (Pty.) Ltd.
Herzlich Willkommen PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
alt
Schick in Landestracht empfangen Ronelle, Birgitta, Luzaan und Danica unsere Gäste in der Bitterwasser Lodge, die über 80 Übernachtungsplätze verfügt. Die Rezeption ist direkt an der Pfanne gelegen und gibt den Blick in die Weite frei. Unsere Damen machen den Spagat, die Wünsche der Gäste zu erfüllen.

Ronelle, Birgitta, Luzaan and Danica welcome our guests in the Bitterwasser Lodge, which has over 80 overnight accommodations. The reception is located directly at the pan and offers a view into the distance. Our ladies do the balancing act of fulfilling the wishes of our guests.

Ronelle, Birgitta, Luzaan et Danica accueillent nos hôtes dans le Bitterwasser Lodge, qui offre plus de 80 nuitées. La réception se trouve directement sur le plateau et offre une vue sur le lointain. Nos dames font l'équilibre entre les souhaits de nos invités.
 
Nachhaltigkeit PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail

13.11.2017
Wusstet ihr, dass Bitterwasser eine Bio zertifizierte Farm betreibt? Man kann sich vorstellen, dass es nicht leicht ist in einer Gegend ohne Supermärkte, ein Restaurant zu betreiben. Es macht also nur Sinn seine Produkte selbst und nachhaltig zu produzieren. Bitterwasser ist stolz, Tiere in einem 5000ha großen Gelände zu halten, wo sie völlig frei und natürlich leben. Außer Tieren, gibt es auch noch ein großes Gewächshaus in dem Obst und Gemüse angebaut werden. Und man findet dort auch schon ein paar kleine Palmen, die nur darauf warten, dass ein neuer Rekord aufgestellt wird ;-)
Davon zeige ich dann ein anderes mal Fotos.


Did you know Bitterwasser Lodge has it’s own BIO certificated farmland? It is not easy to run a restaurant in a region where it is very hard to get fresh goods. So it makes sence to produce your own. Bitterwasser ist proud having animals living free and sustainable in a 5000ha wide open space. You need to come and see it for yourself! Besides meat, Bitterwasser also has a huge greenhouse to produce vegetables and fruits. And there are also some tiny palm trees ready for next great flight! ;-)
I’ll show you some pictures in a few days.



alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt



 
Start PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
12.11.2017
Mittlerweile sind alle Flugzeuge in der Luft und auf dem Weg zu neuen Abenteuern.

All gliders are airborne by now, on their way to new adventures.

 alt

alt

alt

alt

alt

alt




 
Ulf PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
alt

Das Fazit von Ulf Merbold nach 20 Tagen Aufenthalt in Bitterwasser vor der Rückreise nach Deutschland:5000 Meter Cumuluswolkenuntergrenze sind besser als 3000 Meter. Bei dieser hohen Basis braucht man nicht mehr zu kurbeln. Man fliegt nur noch geradeaus und das bei geringer Luftdichte. Dadurch ergibt sich eine höhere Geschwindigkeit über Grund. Da kommt das Wissen des Physikers und Astronauten zutage.Ulf, wir werden dich als Segelfliegerkumpel vermissen. Bis zur nächsten Saison in Bitterwasser!

Ulf Merbold's conclusion after a 20-day stay in Bitterwasser before returning to Germany: 5000 metres of cumulus cloud lower limit are better than 3000 metres. At this high base you don't have to crank any more. One flies only straight ahead and that with low air density. This results in a higher speed over ground. Ulf, we will miss you as a glider pilot buddy. Until the next season in Bitterwasser!

 Conclusion d'Ulf Merbold après un séjour de 20 jours à Bitterwasser avant son retour en Allemagne : 5000 mètres de limite inférieure de cumulus sont meilleurs que 3000 mètres. Avec cette base haute, vous n'avez plus besoin de manivelle. Vous ne volez droit devant qu'avec une faible densité d'air. Il en résulte une plus grande vitesse sur le sol. Ulf, tu vas nous manquer en tant que pilote de planeur. A la saison prochaine à Bitterwasser !

 
Frühstart PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
alt

In Bitterwasser war heute am 24. November Frühstart. Bereits um 8.45 Uhr fand das Briefing statt. Die Auslösetemperatur sollte bei 32 Grad erreicht sein.
Die ersten Ablösungen waren kurz nach 10 Uhr am Boden zu spüren und Sierra Sierra startete als Erste.
Wie so oft, mussten die ersten Kilometer von Wasserloch zu Wasserloch im Blauen geflogen werden. Der frühe Start hat sich gelohnt. Al Simmons und John Coutts flogen 1.152,76 Kilometer mit einem Schnitt von 144,76 km/h auf einem Arcus M und die Tagesbestenleistung von Bitterwasser. Viele weiter 1K Flüge wurden im Bereich südlich Windhoek geflogen.

In Bitterwasser today on November 24th was an early start. The briefing took place at 8.45 a.m. already. The trigger temperature should be reached at 32 degrees.The first releases were felt on the ground shortly after 10 am and Sierra Sierra was the first to start.As so often, the first kilometres had to be flown from water hole to water hole in the blue. The early start was worth it. Al Simmons and John Coutts flew 1,152.76 kilometres with an average of 144.76 km/h on an Arcus M and the best daily performance of bitter water. Many more 1K flights were flown in the area south of Windhoek.

Dans l'eau amère, aujourd'hui, le 24 novembre, c'était un début précoce. Le briefing a déjà eu lieu à 8h45. La température de déclenchement doit être atteinte à 32 degrés.Les premiers remplacements se sont fait sentir au sol peu après 10 heures du matin et Sierra Sierra a été le premier à partir.Comme souvent, les premiers kilomètres ont dû être parcourus de mare en mare dans le bleu. Les débuts précoces en valaient la peine. Al Simmons et John Coutts ont parcouru 1 152,76 kilomètres avec une moyenne de 144,76 km/h sur un Arcus M et la meilleure performance quotidienne en eau amère. Beaucoup d'autres vols 1K ont été effectués dans la région au sud de Windhoek.

 
<< Start < Prev 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Next > End >>

Page 16 of 107