Bitterwasser (Pty.) Ltd.
Time to say goodbye! PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
24.01.2018

Ich bin wieder in Deutschland angekommen. Verrückt. Aber wahr. Schockiert musste ich feststellen, dass um 7 Uhr morgens noch tiefe Nacht in Deutschland herrscht. Und der Tag eigentlich nie richtig erwacht. Aber wenigstens schwitzt man nicht mehr so sehr.
Bitterwasser war eine tolle Zeit. Vermutlich wird es noch ein paar Tage dauern, bis ich überhaupt sagen kann was es war. Bitterwasser ist eine Legende. Eine Ikone in der Segelfliegerei. Das war mir schon vorher klar. Zum ersten Mal als Flugschüler von diesem Ort gehört und zuletzt aus dem OLC nicht mehr wegzudenken. Ein Ort zum Rekorde fliegen - klar. Aber irgendwie ist da noch so viel mehr. Ein Ort der Menschen aus aller Welt anzieht und sie mit der Fliegerei verbindet. Ein Ort an dem Freundschaften entstehen. Ein Ort für den Menschen alles geben. Es ist auch ein Ort an dem Kulturen sich gegenüberstehen. Wo Perspektiven sich ändern.
Viele Flugzeuge sind nun schon in die Container verpackt und machen sich bald auf ihre lange Reise zurück nach Europa. Ein bisschen Material habe ich noch und werde es euch in den kommenden Tagen zeigen.
Ich bin dankbar nun Teil einer langen Bitterwasser - Geschichte zu sein. Es war mir eine Freude zu versuchen ein kleines Stück dieser kleinen Oase nach außen sichtbar zu machen. Ich danke euch allen für die vielen Rückmeldungen über so viele verschiedene Kanäle.
Hier unten noch ein paar Fotos, damit es auch ein Gesicht zu den Storys gibt ;-)
Bis zum nächsten Mal, Hubertus.

I am back in Germany. Crazy. But true. I was shocked, realizing it is still night at 7 o'clock in the morning. And the day is not really getting any brighter than dawn. But at least you don't sweat that much.
Bitterwasser has been a great time. Probably it will take a while until I can tell what it was. Bitterwasser is a legend. An icon in soaring. That was clear to me in advance. I heard of Bitterwasser the first time as a flight student. And now you can't think the OLC without it. A place to set records - for sure. But somehow there is so much more to this place. A place that is attracting people from all over the world and merging them in aviation. A place forming friendships. A place where people are leaving nothing in the tank, working hard to keep this place like it is. A place cultures are facing each other. Where perspectives are changing.
Many gliders are already back in their containers and ready for the journey back to Europe. I still have some stuff left to show to you in the next days.
I am thankful for now being part of the Bitterwasser history. It was a pleasure trying to show you some small parts of this oasis. Thank you all for the feedback via so many different channels.
Now you get some nice photos so you know who's behind the stories ;-)
See you soon, Hubertus

alt

alt

alt



alt


 
Air Namibia Flugplanänderung PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Flugplanänderung für Air Namibia vom 28.Oktober bis 30.März 2019 SW286 von Frankfurt nach Windhoek:

Die Abflugzeit von Frankfurt nach WDH ist um 19:10 Uhr lokal, Ankunft in WDH 06:30 lokal.


Please be advised that, as of 28 October 2018 to 30 March 2019, SW286 (FRA-WDH) flight will dpart FRA at 19:10 and arrive in WDH at 06:30 local
 
Flying with Champions 2018 PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail

2018 !!!

alt
 

Flying with the Champions 2018 auch wieder in Bitterwasser!

In Kooperation mit Rent-a-Glider und Bitterwasser wird es in der nächsten Saison auch wieder in Bitterwasser ein Flying with the Champions geben.

Termine:   2 Wochen, jeweils je 7 Tage Kurse ( 8 Übernachtungen) in den ersten November Wochen 2018

Woche 1:     3.11.18 bis 09.11.18 (Anreise 2.11. - Abreise 10.11.)

Woche 2:   10.11.18 bis 16.11.18 (Anreise 09.11. - Abreise 17.11.)

Wie:
- im Doppelsitzer mit einem Champion ist direkter Wissenstransfer möglich.
- Der Champion unterstützt durch Feedback bei der Entwicklung motorischer und mentaler Fähigkeiten.
- Ein strukturierter Trainingsablauf sorgt für klare Ziele.
- Dem Teilnehmer wird das Werkzeug für effektive Arbeit an sich selbst mitgegeben
- geplant sind 6 Flugtage, 1 Reservetag. Kurssparche ist grundsätzlich Englisch, evtl. auch Deutsch

Organisation:
Ludwig Starkl, Wolfgang Janowitsch, Dieter Schwenk

Champions als Coaches:
Wolfgang Janowitsch, Reinhard Schramme, Arndt Hovestadt und weitere

Flugzeuge:
Es stehen moderne Doppelsitzer zur Verfügung voraussichtlich (Arcus/ASG 32)

Weitere Informationen:

Lernen Sie noch intensiver von den besten Wettbewerbspiloten der Welt und das auf der wundervollen Lodge
in Bitterwasser.
alt

Immer weniger Segelflieger wollen sich die Zeit nehmen, autodidaktisch den steinigen Weg zum Meister zu gehen. Durch die Entwicklung von leistungsfähigen Doppelsitzern mit angenehmen Flugeigenschaften fast wie bei Einsitzern, eröffnet sich seit einigen Jahren die Möglichkeit, diesen Weg abzukürzen. 
Namibia bietet durch seine außergewühliche Wettersicherheit die idealen Voraussetzungen, an allen Herausforderungen des thermischen Segelfluges zu arbeiten.

Dafür steht ein hochqualifiziertes Team bereit. 8 Champions, die als Coach fungieren und für einen strukturierten Aufbau
und Ablauf des Trainings sorgen. Sie unterstützen den Trainee bei der Vorbereitung der Tagesaufgabe, im Flugzeug und nach dem Flug durch eine intensive Nachbesprechung.

So läuft es in der Praxis ab: Am Beginn bilden wir die Teams für die erste Hälfte des Kurses. Dabei werden möglichst alle Wünsche der Trainees nach Coach und Flugzeugtyp berücksichtigt. Nach dem Wetterbriefing legen die einzelnen Teams die Ziele für diesen ersten Tag fest. Diese können je nach (Namibia-) Erfahrung recht unterschiedlich ausfallen. In den folgenden Tagen werden die Flüge gleich am Abend von der Besatzung nachanalysiert. Am Morgen danach erfolgt unmittelbar vor dem Wetterbriefing ein gemeinsamer Rückblick auf den Vortag in der Gruppe. Auf Grund der Erkenntnisse legt jedes Team gemeinsam seine individuelle Tagesaufgabe fest. Am letzten Tag jedes Trainingsabschnittes (3 Tage mit demselben Champion) gibt es eine gemeinsame Wettbewerbsaufgabe, um es besonders spannend zu gestalten mit Regatta-Start, wie bei einem Grand Prix.

alt alt

Die Erfahrung der vorgegangenen Veranstaltung hat gezeigt, dass mit dieser Methodik in kurzer Zeit große Fortschritte erzielt werden. „Schlechte Gewohnheiten“, die sich durch jahrelange Fliegerei in Einsitzern eingeschlichen haben, können schnell erkannt und beseitigt werden. Dabei geht es nicht nur um das fliegerische Handwerk (Blickführung, Steuerung des Flugzeuges…), sondern auch um die mentalen Fähigkeiten (Entscheidungsfindung, behindernde Glaubenssätze, Risiko-Management…). Um die Chance zu erhalten, von verschiedenen Experten zu lernen, wird nach drei Tagen die Paarungen Coach Trainee getauscht. So bekommt jeder Teilnehmer, abgesehen vom Fortschritt vor Ort, einen klaren Überblick über die eigenen Stärken und Schwächen. Damit ist die Grundlage für weiterführendes, individuelles Training geschaffen. 

Sollte jemand planen unmittelbar nach dem Seminar das Gelernte gleich umzusetzen, empfehlen wir das dafür benötigte Flugzeug so früh wie möglich zu buchen! Wir unterstützen Sie natürlich auch gerne bei der Reisevorbereitung. Auf Wunsch kümmern wir uns für Sie um die Flugtickets für An- und Abreise, um einen Mietwagen oder ein Rahmenprogramm das den Aufenthalt, auch für nicht fliegende Begleitpersonen, zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Hinweisen wollen wir auch darauf, dass die Unterbringung im Kurszeitraum im Doppelzimmer (Bungalow oder Zimmer) eingeplant ist. Gerne können Sie je nach Platzverfügbarkeit auf eine Einzelunterbringung im Doppelzimmer upgraden.

alt alt

alt


Das kostet es:

Seminargebühr: € 6.990,- (derzeit unverbindlich - Preisanpassungen für die neue Saison sind möglich)

Preise in Euro pro Person, darin enthalten sind sämtliche Kosten für: Flugzeug (inkl. Sauerstoff und Benzin/Öl), individuelles Coaching durch die Champions, Navigationsmaterial, Seminarunterlagen, Clubbeitrag, komplette fliegerische Betreuung (Briefing, Bodenhandling, Landegebühren…) WLAN, Transfer Flughafen Windhoek – Bitterwasser und zurück, acht Tage Vollpension, Rahmenprogramm, gemeinsamer Sundowner, sowie Kaffee/Tee und Kuchen, MwSt., Tourismus-Steuer. Ausgeschlossen sind Getränke & persönliche Ausgaben sowie Kosten für eventuelle Begleitpersonen und upgrades auf 1 Personenbelegung.

Eine Veranstaltung der
Rent-a-Glider GesmbH

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
booking(at)bitterwasser.com
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

Hier geht es zur Seite von rent-a-glider

alt

bis bald zu diesem herrlichen Ausblick vom Restaurant in die Palmenallee!
 

 
 
Die Saison neigt sich dem Ende zu PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail


altaltDie Bitterwasser Saison neigt sich dem Ende zu, jedoch wird immer noch geflogen und die Stimmung ist sehr gut. Nachdem der gestrige Tag von den anwesenden Piloten als "Urlaubstag" für Ausflüge, Pool und/oder Sundowner, bei immerhin noch 37 Grad im Schatten genutzt wurde, wird heute nochmals mit den 5 Flugzeugen geflogen. Blauer Himmel lädt dazu ein vor dem Flug noch ein Mittagessen einzunehmen.
Der gestrige Tag fand einen entspannten Abschluss mit einem gemütlichen Grillabend wo uns Ingo als Grillmeister verwöhnte.

The Bitterwasser Season comes slowly to an end, however we are still flying and the atmosphäre is quit good. After yesterday the pilot´s took a "Holiday" and used the day for trip´s, the pool and or for sundowners, still at 37 degree in the shadow, today all last 5 gliders are flying.Blue sky invite the pilots to have lunch before take off. 
Yesterday comes to an relaxed end with cozy braai where Ingo indulge us as cook.








 
Trauer um Eckhart Lange PDF Print option in slimbox / lytebox? (info) E-mail
Bitterwasser trauert um Eckhart Lange

   

Eckhart Lange war 15 Jahre unser Mann in der Bitterwasser Werkstatt. Unzählig viele kleine und große Reparaturen hat er in dieser Zeit vor Ort gemacht und hat somit allen unseren Gästen oft schon innerhalb kürzest machbarer Zeit geholfen, so schnell wie möglich wieder in die namibische Luft zu steigen. Eckhart war ein Original auf seine Weise mit viel Erfahrung und der Gabe auch mit wenig vorhandenem Material eine Lösung zu finden. Ob Motorentechnik, Maschinenbau oder Laminierarbeiten, ob geplatze Reifen oder verschmutzer Luftfilter oder defekte Zündbox, Eckhart hatte eine Idee und es repariert. Aber nicht nur Reparaturen lagen in seinem Verantwortungsbereich als Prüfer, auch die tägliche Kraftstoff- und Sauerstoffversorgung unserer Gäste gehörten in Bitterwasser zu seinem Tätigkeitsfeld. Eckhart war nicht nur Werkstattmann, sondern auch Pilot und Fluglehrer. Danke Eckhart für all die vielen Jahre, das gesamte Bitterwasserteam wird Dich in Erinnerung behalten. Den Angehörigen gilt unsere herzliche Anteilnahme.

Die Urnenbeisetzung findet am  

Freitag 11.Mai 2018 um 11:00 Uhr

auf dem Karlshorster und Neuer Friedrichsfelder Friedhof, Robert-Siewert-Str. 57/67, 10318 Berlin statt.
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 2 of 94